museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Musikinstrumenten-Museum (im Staatlichen Institut für Musikforschung)

About the museum

Das Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz sammelt Musikinstrumente der europäischen Kunstmusik vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Zur Zeit besitzt das Museum rund 3.500 Instrumente, die sich vielfach in spielbarem Zustand befinden. Gut 800 Instrumente sind in der Schausammlung zu sehen. Es ist in seiner Vielfalt eine der repräsentativsten Sammlungen in Deutschland.
Zu den Höhepunkten der Sammlung gehören die Naumburger Blasinstrumente, eine weltweit einzigartige Kollektion seltener Blasinstrumente des Frühbarock, Cembali der flämischen Instrumentenbauerfamilie Ruckers, das berühmte „Bach-Cembalo“ und seine Nachbauten, Streichinstrumente aus den legendären Werkstätten von Stradivari, Gagliano, Stainer und Krouchdaler, ein Reisecembalo aus dem Besitz Sophie-Charlottes von Preußen und Querflöten aus dem Besitz Friedrichs des Großen, der Flügel, auf dem Carl Maria von Weber seinen „Freischütz“ komponiert haben soll, eine englische Kirchenorgel aus der Werkstatt John Grays und die größte Kino- und Theaterorgel des europäischen Kontinents, die viermanualige „Mighty Wurlitzer“, die regelmäßig in Konzerten und zur Begleitung von Stummfilmen erklingt.

Objects