museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [N (33 X) 404/2010,10a-m]

A) Hab´ Sonne im Herzen, b) Wenn ich den Wandrer frage, c) Süßer Wohllaut schläft in der Saiten Gold, d) Duftig blüht der Rosen Pracht, e) In die Berge bin i gern!, f) Nur eine Rose will ich senden, g) Noch ist die blühende, goldene Zeit, h) Das müßt ein

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1564572&resolution=superImageResolution#3117836 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

13 Lautenbänder zu einem Bündel verknotet. Jedes einzelne Band oben auf einen Ring gezogen.

a) Altrosa Seidenband,bestickt mit gelbem Stickgarn "Hab´ Sonne im Herzen" Darunter mit Wollfäden gesticktes grünes Ornament mit blauer Blüte und roten Sternen.

b) Mauvefarbenes Seidenripsband, bedruckt mit einem gelben Schriftzug "Wenn ich den Wandrer frage"
Unten auf dem Band eine Stickerei aus Wolle : Landschaft mit einem Weg . Dazu ein aus Wolle gefertigtes kleines Püppchen , das aufgenäht wurde.

c) Schwarzes Seidenband, an den Rändern mit gelb-braunem Abschluß. Darauf ein gelber Schriftzug im Plattstich gestickt "Süßer Wohl - Laut schläft in der Saiten Gold". Darunter eine gestickt braune Harfe umgeben von Blumenranken.

d) Cremefarbenes Seidenband mit gelber Stickerei im Plattstich. "Duftig blüht der Rosen Pracht". Darunter gestickt mit Stickgarn eine rosafarbene Rose.

e) Mittelblaues Seidenband, bedruckt mit gelbem Schriftzug " In die Berge bin i gern!". Im unteren Drittel des Bandes gemaltes Bild eines Berges mit gelber Unterschrift "Schneekoppe".

f) Blaues Ripsband , mittig bestickt mit Stickgarn im Plattstich mit einer rosa-weißen Rose. Die Rose wird umrahmt von einem gelben gestickten Schriftzug " Nur eine Rose will ich senden"

g) Lilafarbenes Seidenband, bestickt mit einem Schriftzug aus dottergelbem Stickgarn "Noch ist die blühende, goldene Zeit". Dieser wird durch ein gleichfarbiges Ornament beidseitig eingerahmt.

h) Rostrotes Seidenband. Bestickt mit gelbem Stickgarn im Plattstich "Das müßt ein schlechter Müller sein."
Daran schließt sich ein mit Wollfäden gesticktes Bild einer braun-grünen Mühle in eine Landschaft an. Darunter ein aus Stoff gefertigtes erhabenes Müller - Püppchen in weißer Kleidung, das an das Band angenäht wurde. Den Abschluß bildet eine braune Bommel.

i) Eisgrünes Seidenband bestickt mit weißem Stickgarn im Plattstich " Es schallen die Lieder". Darunter ein Stiel einer roten Malvenblüte? gestickt aus Stickgarn.

j) Dunkellila Seidenband, mittig bestickt mit orangefarbenem Stickgarn "Noch sind die Tage der Rosen". Im unteren Drittel des Bandes vier apricotfarbene Rosen gestickt im Plattstich.

k) Beiges Seidenband o.T. Im unteren Drittel mit einer Zeichnung eines Jungen in braunem Hemd und grüner Hose der ein Mädchen im blauen Kleid umarmt / küßt.

l) Eisblaues Seidenband o.T. Am Ende mit 5 mit Stickgarn gestickten farbigen Blüten.

m) Cremefarbenes Seidenband bestickt mit gelbem Stickgarn "Zur frdl. Erinnerung". Der Schriftzug ist im Oval um einen rot - grauen Blütenstrauß und ein grünes Ornament drapiert.

Material/Technique

Seidengewebe, bestickt

Measurements

Höhe x Breite: 105 x 72 cm (für den Platzbedarf aller 13 Bänder)

Was used ...
... When
... Where

Links / Documents

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.