museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [N (54 O) 380/2010,2]

Profil-Scherenschnitt, gerahmt

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1548922&resolution=superImageResolution#3118016 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Hochformatiger Profilscherenschnitt eines Mannes im Anzug mit Krawatte und einem hohen weißen Hemdkragen.
Inschrift auf der linken Seite: "Die grosse Nase schuf Pläsir, Ihr Freund deshalb dies´Konterfei. Beide tranken gern viel Grog und Bier - zwei "Alte Herr´n" – doch ohn´Philisterei!"

Inschrift auf der rechten Seite: "Wahre Geschicht´, als sich zugetragen hat an der Albertina im S.S. 1921."

Unter dem Schnitt: "Schulz ... s./l. Müller... zur bes. frdl. Erg." mit der Unterschrift Schulz und zwei übereinander geklebte Wappen.
Schwarzer ovaler Holzrahmen mit einer innerern goldfarbenen Messingkante und ein kleiner Ring zum Aufhängen. Rückseite ist mit dunklem Buntpapier beklebt.

Herkunft (Allgemein): Leipzig

Material/Technique

Papier, Holz, Glas

Measurements

Höhe x Breite: 18 x 15 cm (oval rund)

Created ...
... When

Links / Documents

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.