museum-digitalsmb

Schließen
Schließen
Museum Europäischer Kulturen [N (61 A) 1/1994,13053,25]

Der Tuchmacher.

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1788538&resolution=superImageResolution#4003964 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Handwerker-Darstellung: Tafel Nr. 25 aus einem Anschauungsbuch für Kinder: Der Tuchmacher. In der Mitte ein Bild von der Arbeit in der Werkstatt. Auf dem Rand ringsrum Werkzeug bzw. Erzeugnisse der Handwerker. Diese sind mit Ziffern bzw. Buchstaben versehen für den (nicht vorhandenen) Text: 1) Schiff zum Weben, 2) Reichkamm oder Rechen, 3) Leere, 4) Rolle, 5) Rauhkarden, 6) Rauhdistelknöpfe, 7) Rahme zum Ausspannen des Tuches
Aus: 30 Werkstätten von Handwerkern. Nebst ihren hauptsächlichsten Werkzeugen und Fabrikaten. Mit erklärendem Text. Eßlingen am Neckar. Verlag von J. F. Schreiber.

Material/Technik

Lithografie, koloriert

Maße

Höhe x Breite: 33,5 x 40 cm

Hergestellt ...
... wann [circa]
... wo More about the place
Veröffentlicht ...
... wer: Zur Personenseite: J. F. Schreiber (Verlag)
... wann [circa]

Links/Dokumente

Hergestellt Hergestellt
1835
Veröffentlicht Veröffentlicht
1835
1834 1837
Museum Europäischer Kulturen

Objekt aus: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.