museum-digitalsmb

Close
Close
Museum Europäischer Kulturen [N (8 H) 70/2018]

Souvenirteller aus Fjällgrens Geschäft im Tal (Funäsdalen)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2393933&resolution=superImageResolution#5597830 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Kleiner Souvenirteller aus weißem Porzellan, mittig bedruckt. Es handelt sich um die Darstellung einer in südsamische Tracht gekleideten Familie vor einem Zelt (südsamisch: låavtege, nordsamisch: lávvu) mit rot-gelb glühender Sonne und Bergen im Hintergrund. Eine vierte Person mit Stab ist in der Ferne zu sehen.
Die Abbildung erinnert an klischeehafte "Lappen-Darstellungen", die bis in die 1950er/60er Jahre gängig waren.
Erworben wurde der Souvenirteller in Funäsdalen (Südsápmi) im Geschäft der samischen Familie Fjällgren. Dabei handelt es sich um die Eltern, Ulla und Jon, des bekannten Musikers und Joikers Jon Henrik Fjällgren.

Erwerbungsort: Funäsdalen, Schweden

Material/Technique

Porzellan, bemalt/bedruckt

Measurements

Höhe x Durchmesser: 2 x 15 cm

Created ...
... When
... Where
Created ...
... When
... Where

Links / Documents

Created Created
2017
Created Created
2017
2016 2019
Museum Europäischer Kulturen

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.