museum-digitalsmb

Close
Close
Museum Europäischer Kulturen [N (29 A) 12/2017]

Perlentäschchen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2322038&resolution=superImageResolution#5446822 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Die Umschlagklappe des kleinen Täschchens ist mit Glasperlen in schwarz, rot, weiß und gelb bestickt. Diese sind als streifenförmiges Muster angeordnet. Unterhalb der Taschenklappe sind kleine Perlen-Troddeln angebracht. Das Täschchen ist mit schwarz/roten Perlen eingefasst und der blaue Taschenhenkel mit weißen Perlen bestickt.

Tino Adam fertigte das Täschchen in einem Kinderzirkel im Rahmen des "künstlerischen Volksschaffens" in der DDR unter Anleitung von Barbara Wachholz. Hierfür benötigte er etwa 35 Stunden. Tino Adam war später in der Modegruppe Dippoldiswalde tätig. Auch diese war Teil der staatlich geförderten Freizeitbetätigung in der DDR.

Material/Technique

Baumwolle, genäht, Glasperlen-Besatz

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 10 x 6 x 1 cm; Höhe x Breite x Tiefe: mit Henkel 23,2 x 6 x 1 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Tino Adam
... When
... Where More about the place

Links / Documents

Museum Europäischer Kulturen

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.