museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [II A 8280]

John Bull.

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=503492&resolution=superImageResolution#2990305 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Ute Franz-Scarciglia (CC BY-NC-SA)

Description

John Bull ist eine nationale Personifikation des Königreichs Großbritannien. Sie wurde 1712 von John Arbuthnot geschaffen, zunächst durch britische Verlage publiziert und später durch einen überseeischen Illustrator, den US-amerikanischen Karikaturisten Thomas Nast, fortgeführt.
John Bull wird gewöhnlich als korpulenter Mann dargestellt, dessen Kleidung - Frack, Kniebundhosen, eine Union-Jack-Weste sowie ein Zylinderhut - ihn als Mitglied der britischen Mittelschicht ausweist. In zahlreichen Variationen tritt er in britischen Cartoons des 19. und frühen 20. Jahrhunderts auf. Während der Zeit des Ersten Weltkrieges wird er auf deutscher Seite gerne als Karikatur des Gegners England verwendet.

Sammler: Müller, Dr. Gudrun

Material/Technique

Keramik, bunt glasiert

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 19 x 9 x 10 cm

Created ...
... When [About]
... Where

Links / Documents

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.