museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [D (32 N 14) 286/1974]

Die Armen Verlassne sieben Weisen Kinder aus Böhmerland geschehn in Amerika

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=501379&resolution=superImageResolution#1770183 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Ute Franz-Scarciglia (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Moritat eines unbekannten Malers schildert das Auswandererschicksal einer böhmischen Familie in Nordamerika. Die Eltern versterben kurz nach der Ankunft, so daß die Kinder auf sich selbst angewiesen sind. Der unter Mordverdacht inhaftierte älteste Sohn wird durch seinen Onkel, der das Opfer des Mordversuches war, wieder rehabilitiert und der wahre Täter gefunden.
Oben Schrift in weißlichem Feld. Die drei Bildpaare übereinander gelb unterteilt. Gelber, schablonierter Ornamentrand.
Das Museum für Deutsche Volkskunde besaß in seiner Vorkriegssammlung zwei Tafeln zu dieser Moritat, und zwar eine leichte Variante aus dem Besitz des Berliner Bänkelsängers Paul Damm, zu erkennen auch auf einem Foto vom Bremer Freimarkt und eine jüngere Version aus der Zeit um 1920/30, die vielleicht mit der Tafel identisch ist, mit der Paul Damm um 1928/30 in Neumünster auftrat und die aus dem Atelier des Hannoveraner Malers Loetz stammt. Auch Adam Hölbing in Neustadt hat zu dieser Geschichte eine Tafel gemalt.

Herkunft (Allgemein): Deutschland

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

Höhe x Breite: 269 x 157 cm

Created ...
... When [About]

Links / Documents

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.