museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [II C 2118]

Choschpu

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=516161&resolution=superImageResolution#986070 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Der Kopfteil der Haube besteht aus steifem Leder. Von außen ist das Leder mit ungebleichten Leinengwebe eingefasst. Es ist bortenartig mit verschieden farbigen Glasperlen und Münzen reichhaltig benäht. An der Vorderseite fehlen die Münzen. An der Rückseite befindet sich ein ca. 70 cm langes Leinenband, an den Rändern verziert mit Metall- und Glasperlen und in der Mitte mit Münzen. Neben dem Münzband sind rechts und links je 6 Perlenfransen angenäht. Das Band endet mit einer Leinenstickerei und Fransen. Zum Verschließen dienen zwei nur noch fragmentarisch erhaltene Lederbänder, die ebenfalls mit Glasperlen und Münzen verziert sind.

Material/Technique

Materialkombination: Leder, Münzimitate, Glasperlen, Metallperlen, Leinengewebe bestickt

Measurements

Höhe x Durchmesser: 12 x 17 cm (Haubenteil); Länge x Breite: 70 x 15 cm (Band)

Created ...
... Who:
... When
Was used ...
... When
... Where

Links / Documents

Created Created
1801 - 1900
Was used Was used
1801 - 1900
1800 1902

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.