museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [N (31 Q) 384/1999,1]

Mechanischer Weihnachtsberg

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=528331&resolution=superImageResolution#1719050 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Ute Franz-Scarciglia (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser orientalisch anmutende Weihnachtsberg besteht aus 328 Figuren, viele davon mittels einer komplizierten Mechanik, die sich in der Unterstruktion befindet, beweglich. Er zeigt die wichtigsten Szenen des Lebens Christi. Aus diesem Grunde müsste er eher als "Jahresberg" bezeichnet werden.
Unter der Verwendung der von von Max Vogel hergestellten Figuren, Tempelanlangen und der Pyramiden und der Ergänzung von Figuren, geschnitzt von Johannes Strobelt, hat der Restaurator und Veräußerer des Großobjektes, Karl-Heinz Fischer, einen neuen WB geschaffen. Er hat die ihn vergrößert, das biblische Geschehen neu gegliedert, die Hintergrundmalerei sowie die Krippenlandschaft neu gestaltet.

Material/Technique

Vielfältige Materialkombination

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 2,2 x 12 x 1,25 m (Breite der Vorderfront, über Eck gehend)

Created ...
... When
Created ...
... Who:
... When [About]
... Where

Links / Documents

Keywords

Created Created
1987 - 1995
Created Created
1885
1884 1997

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.