museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [N (31 Q) 1/1994,7730]

Pyramide mit Stallruine

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=557160&resolution=superImageResolution#3583177 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Ute Franz-Scarciglia (CC BY-NC-SA)

Description

Die Krippenszene dieser leicht orientalisch gestalteten Pyramide befindet sich links vor der Drehscheibe, auf der sich Schafe an der Krippe und dem Hirten vorbei bewegen. Palmen und eine angedeutete Kuppel des Pyramidengebäudes weisen auf das Heilige Land als Ort des Geschehens. Die Gebäude bilden in romantischer Manier eine Ruine mit Stall nach. Sie werden von der langen Achse des Flügelrades überragt, das mit einseitig bemalten Flügel bestückt ist, wie sie für frühe Lößnitzer Pyramiden charakteristisch ist. Als Figuren wurden fein bemalte Masse- bzw. Tuchstaubfiguren verwendet.

Herkunft (Allgemein): Westerzgebirge

Material/Technique

Holz, Holzschnitzerei, Masse, div. andere Materialien

Measurements

Höhe x Breite x Tiefe: 88 x 45,5 x 43 cm; Durchmesser: Flügelrad 55 cm

Created ...
... When [About]
... Where

Links / Documents

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.