museum-digitalsmb

Schließen
Schließen
Museum Europäischer Kulturen [I (26 E) 308/1986]

Rock

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=564128&resolution=superImageResolution#4705385 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg Klam (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Langer, türkisfarbener Rock aus Mischgewebe mit Polyester und hellblaues Kunstseidenfutter. Enge Schnittform, die vorne offen ist. Im Bund wird der Rock gefasst und auf zwei Knöpfe geschlossen. Die Vorderseite ist durch Applikationen und Stickereien geschmückt. Es sind diverse Blüten aus unterschiedlichen Stoffen in Blautönen in verschiedengroße, weiß berandete Felder gesetzt.

Der Rock wurde für die Brautjungfer der Tochter von Margot Pulst gefertigt und war zudem Teil der "Kollektion der Freundschaft - die 15 Schwestern". Diese Kollektion entstand anlässlich des Festivals der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft 1972 in Halle. Der Zirkel war eine wegweisende Gemeinschaft des textilen "Volkskunstschaffens" in der DDR. Alle Entwürfe und Ausführungen (auch der Schmuckelemente) wurden in schöpferischer Tätigkeit der Zirkelmitglieder unter Anleitung von Frau Ingeborg Bohne-Fiegert geschaffen.

Material/Technik

Mischgewebe mit Polyester, appliziert, bestickt; maschinengenäht

Maße

Länge: 103 cm , Bundweite: 72 cm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Margot Pulst
... wann
... wo More about the place

Links/Dokumente

Museum Europäischer Kulturen

Objekt aus: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.