museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [I (26 H) 439/1989]

Kleid aus Windel- und Geschirrtüchern

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=563387&resolution=superImageResolution#5035495 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Kleid aus braun gefärbter Baumwolle (Windel u. Geschirrtüchern); weiter gerader Ausschnitt mit Tunnelzug, Zugband aus geflochtener Tresse mit je einer Holzperle an den Enden; Oberteil aus schwarz getreiftem Baumwollstoff (Geschirrtuch) mit verschiedenfarbigen Perlen bestickt; tiefsitzender Rockteil aus drei eingereihten Stoffteilen, Mittelstück mit drei Biesen; umlaufend 3 Reihen braune Tresse, über der oberen Stufe zusätzlich ein silbernes glitzerndes Geschenkband; lange Ärmel mit Zugeinrichtung (Gummi oder ähnliches fehlt).
Zum Kleid gehört die Jacke I (26 G) 438/1989, beides hat die Vorbesitzerin selbst entworfen und genäht. Ein Foto der Trägerin im Kleid mit Jacke von 1984 ist vorhanden.
Kleider dieser Art bezeichnete man in den 1980er Jahren in der DDR auch als "Polenkleid", weil man sie in Polen kaufen konnte. Die Kleider wurden aus selbst gefärbtem Baumwollstoff genäht. Sie hatten einen hängenden Schnitt ohne Taille und waren folkloristisch verziert. Man konnte sie zusammen mit dem passenden Schmuck zuerst auf den Märkten in Polen, aber bald auch auf Märkten der DDR kaufen. Die Herstellung von Kleidern und auch Schmuck waren eine gute Einnahmequelle für kreative junge Leute.
In der Bundesrepublik wurden Kleider dieser Art, ebenfalls nach ihrem Herstellungsland, indische Kleider genannt.

Material/Technique

Baumwollgewebe, Lurexborte, Glasperlen; Hausschneiderei; Zweitverarbeitung

Measurements

Länge: 130 cm , Oberweite: 122 cm

Was used ...
... When
... Where

Links / Documents

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.