museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Europäischer Kulturen [I (53 Y) 660/1986]

Glockenspiel

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=578923&resolution=superImageResolution#3230180 (Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin / Ute Franz-Scarciglia (CC BY-NC-SA)

Description

Die Blechpyramide „Glockenspiel“ ist eine sog. Klingelpyramide, da die beiden am Flügelrad hängenden Metallstäbe bei jeder Umdrehung an die beiden Glocken auf den Sternenspitzen anschlagen und so einen Klingelton erzeugen. Die aus Einzelteilen zusammensteckbare Pyramide besteht unten aus einem runden Metallteller mit vier Halterungen für Kerzen, in der Mitte des Tellers befindet sich ein aus zwei Teilen zusammengesetztes Tannenbäumchen, welches zur Führung der Achse des Flügelrades dient. An den oberen drei Ästen des stilisierten Tannenbaumes sind jeweils kleine Blechglöckchen angebracht. Auf der Baumspitze sitzt ein sechszackiger Stern, dessen oberen drei Zacken so verlängert sind, daß durch dessen längste, mittlere Zacke die Pyramidenachse geht und das Flügelrad trägt, die beiden seitlichen Zacken tragen je eine halbkugelförmige Glocke.

Material/Technique

Messingblech

Measurements

Höhe x Durchmesser: 30,5 x 14 cm

Was used ...
... When [About]
... Where

Links / Documents

Keywords

Object from: Museum Europäischer Kulturen

Das MEK sammelt und bewahrt Materielle und Immaterielle Kultur aus ganz Europa und erhält sie für die Zukunft. Die kulturellen Ausdrucksformen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.