museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Antikensammlung [Misc. 7477]

Archaische Statuette eines Widderträgers

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=694173&resolution=superImageResolution#489340 (Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Fotograf unbekannt (CC BY-NC-SA)

Description

Die griechische Gesellschaft der archaischen Zeit war in vielen Landstrichen bäuerlich geprägt. Große Herden bestimmten das Ansehen des Einzelnen. Kein Wunder, wenn in dieser Gemeinschaft das Bild des Hirten eines der wichtigsten Motive war, das in der Plastik entwickelt wurde. Das Bild des Hirten, der ein Schaf trägt, enthält aber zwei Aussagen; einmal ist es der fürsorgliche Bewahrer der Herde, zum anderen der Mann, der ein Schaf zum Heiligtum trägt, um es der Gottheit zu opfern. Die Statuette stammt aus Kreta, einem Gebiet, das im zweiten Jahrtausend v. Chr. entscheidend von der minoischen Kultur geprägt wurde. Nachklänge dieser Kunsttradition lässt auch unser junger Mann erkennen in dem Hüftschurz mit dem breiten Gürtel und den abrupt seitlich gewinkelten Armen. Die Figur mit den kraftvollen, doch schlanken Beinen und dem muskulösen Oberkörper strahlt eine ungeheure Spannkraft aus. In dem Widderträger haben wir ein ganz individuell gestaltetes Kunstwerk vor uns. Und doch lässt sich hier eine gewisse Normung erkennen. So wurde das Wachsmodell aus Einzelteilen zusammengesetzt, was vor allem an den Armen und dem Widder zu sehen ist. Allem Anschein nach wurden diese Teile als Wachsform aus Tonformen gezogen und dann dem Hirten an die Schultern gesetzt, so dass wir es mit einer Mischung von Serienproduktion und individueller Künstlerschaft zu tun haben. Eine solche Technik kennen wir von ägyptischen Kleinbronzen, doch lässt sich nicht sicher beweisen, ob wir es hier mit einem direkten Technologietransfer über die griechischen Siedlungen im Nildelta zu tun haben.

Text (gekürzt) nach: Die Antikensammlung. Altes Museum, Pergamonmuseum 3. Aufl. (2007) S. 83 f. Nr. 43 (G. Zimmer).
Erwerbungsort: Athen (Griechenland / Attika)

Material/Technique

Bronze

Measurements

Höhe: 18,1 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where

Links / Documents

Keywords

Object from: Antikensammlung

Die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin gehört zu den bedeutendsten Sammlungen für antike griechische und römische Kunst in der Welt. ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.