museum-digitalsmb

Close
Close
Museum für Vor- und Frühgeschichte [PM Pr 11896]

Glasperlen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2310310&resolution=superImageResolution#5385921 (Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin / C. Jahn (CC BY-NC-SA)

Description

Vier kugelige Perlen aus rotem, opakem Glas, mit gelb-grün-gelben und weiß-dunkel-weißen Streifen verziert (Tempelmann-Mączyńska Typ 291); zwei bandförmige Bronzeringe ; Erhaltung: Perlen teilweise geschmolzene, kleine Teile der Oberfläche fehlen; Ringe stark ausgebrochen; Fundkontext: Gräberfeld (G. Bujack und Hauptlehrer Matthias 1885), Grab 19/9; Objektgeschichte: auf eine Pappe montiert: "IV p. 80 No.5181(9) No. 19"; s. auch H. Jankuhn-Archiv (Schleswig); M. Schmiedehelm-Archiv 7.25; Anmerkung: Stufen B2 - B2/C1 - C1; Literatur: W. Nowakowski 2013, Masuren in der Römischen Kaiserzeit. Auswertung der Archivalien aus dem Nachlass von Herbert Jankuhn, Studien zur Siedlungsgeschichte und Archäologie der Ostseegebiete 12, 84 Taf. 151,5-6; A. Wiśniewska 2011, Materiały z cmentarzyska w Leśniewie, pow. Kętrzyński (dawn. Fürstenau, Kr. Rastenburg), Wiadomości Archeologiczne LXII, 123-124 Taf. III,1-5;7-8; G. Bujack 1887, Gräberfeld Fürstenau, Kr. Rastenburg, Prussia 12, 144

Material/Technique

Bronze; Glas

Measurements

Dicke: 12 mm; Durchmesser: 15 mm; Gewicht: 14,75 g

Created ...
... When
Found ...
... Where

Links / Documents

Museum für Vor- und Frühgeschichte

Object from: Museum für Vor- und Frühgeschichte

Weltweit zählt das Museum für Vor- und Frühgeschichte zu den größten überregionalen Sammlungen zur prähistorischen Archäologie der Alten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.