museum-digitalsmb

Close
Close
Museum für Islamische Kunst [I. 22/69]

Architekturelement (Stein)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1889508&resolution=superImageResolution#5028064 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Kalksteinschaft zwischen zwei quaderartigen Elementen. Ungefähr in der Mitte ist ein undekoriertes schmales Band aufgelegt.
Aus Münzdarstellungen kann geschlossen werden, dass auf dem Schaft eine größere Platte aufgelegen haben und er so als Feueraltar genutzt worden sein könnte. Möglicherweise diente der Schaft allein auch als Räucheraltar.
Dieses Objekt wurde bei Ausgrabungen des Deutschen Archäologischen Instituts in den Ruinen des Feuertempels von Tacht-e Soleiman geborgen.

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Kalkstein, geschnitten

Measurements

Höhe: 90 cm; Durchmesser: 33 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where More about the place

Relation to places

Links / Documents

Found
Tacht-i Suleiman
47.23595046997136.603172302246db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
[Relationship to location]
Iran
5332db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Museum für Islamische Kunst

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.