museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 1986.46]

Gürtelschnalle (Gürtel)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1919601&resolution=superImageResolution#4800806 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Getriebene Gürtelschnalle aus Silber mit vergoldetem und gefasstem Dekor aus Amethyst und Glas(?). Die kleine ovale Platte ist aus Silber gefertigt und feuervergoldet. Ihre Oberseite ist völlig bedeckt mit Halbedelsteinen und wahrscheinlich Türkise imitierenden Glasperlen. Diese sind in zwei ovalen, türkisfarbenen Kreisen angeordnet.
In der Mitte sitzt ein großer grüner Stein, der von acht dunkelroten Amethysten eingefasst ist. Zwischen den beiden türkisfarbenen Ovalen erscheint acht Mal das so genannte botteh-Motiv, von denen jedes mit neun Amethysten besetzt ist. Dieses Motiv ist als Paisley-Muster bekannt, eine Art mandelförmiges Oval mit einer geschwungenen Spitze.
An den Haken auf der Unterseite konnte der eigentliche Gürtel befestigt werden. Das Stück entstand in Iran, ist aber von indischen Goldschmiedearbeiten beeinflusst.

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Silber, Gold, Glas (?), Amethyst, gefasst, vergoldet

Measurements

Höhe: 5,7 cm; Breite: 7,2 cm; Tiefe: 1,5 cm; Gewicht: 60,7 g

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.