museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [1889,4]

Bock-Spiralranken-Teppich

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521099&resolution=superImageResolution#5196044 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Fragment eines sogenannten Spiralranken-Teppichs. Auf einem weißen Grund im Mittelfeld sind zwei verschiedene Rankensysteme zu erkennen. Eine rote Spiralranke ist kreuzförmig gegliedert. Verschiedene stilisierte Blüten sind sichtbar, u. a. Palmettblüten. Die Ranken enden mit Gabelblättern. Das zweite Rankesystem besteht aus Spiralranken mit kleinen Kelchblüten und weiteren stilisierten Blüten.
Das Ornament ist aus der Buch- und Holzkunst der Timuriden (15.–16. Jahrhundert) bekannt und gibt dementsprechend einen Hinweis auf eine frühe Datierung ins frühe 16. Jahrhundert. Der braungrundige Zwickel ist mit einem hellen Gabelblattmotiv verziert, der von einer filigranen hellblauen Blütenranke umgeben ist. Eine angeschnittene Lotusblüte am Rande des Zwickels weist ebenfalls auf eine frühe Datierung hin.
Die Hauptbordüre mit rotem Grund zeigt eine ebenfalls hellblaue Blütenranke mit Lotus – und Palmettblüten. Die Nebenbordüren weisen die gleiche Musterung einer Spiralranke auf, nur einmal auf dunkelblauem und einmal auf ockerfarbenem Grund.
Der Teppich könnte in die Zeit des Schah Ismail (1501 -1524) datieren und wäre somit der früheste persische Teppich der Berliner Sammlung. 1889 wurde der Teppich vom Kunstgewerbe Museum erworben. Benannt ist er nach seinem ursprünglich Besitzer Franz Bock.

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Kette: Baumwolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, asymmetrisch, V 70, B 50 pro 10 cm

Measurements

Breite: 102 cm; Rahmenmaß: 195 x 110 x 3 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.