museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 1986.52]

Ohrring (Schmuck)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521028&resolution=superImageResolution#4826329 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Ohrring aus Gold mit gelötetem, granuliertem und filigranem Dekor und einer Perle. Der große, fast runde Ohrring ist aus einem Golddraht gearbeitet, dessen untere Hälfte reich verziert ist. Ein breites horizontales Band aus einer Goldkordel wird oben und unten von Zickzackbändern aus Golddrahtschlaufen gebildet; das Band besteht aus fünf ganzen Rundmedaillons, begrenzt von zwei halben. Das mittlere Medaillon mit einer vierblättrigen Rosette wird von zwei Medaillons mit eine sechsblättrigen Rosetten gerahmt. Es folgen zwei Medaillons mit jeweils vier herzförmigen Motiven, während die beiden halben Medaillons außen die Hälfte eines achtstrahligen granulierten Sterns zeigen.
Darunter erscheint in der Mitte ein fünfzehnzackiger Stern, gefüllt mit einer vierblättrigen Rosette aus herzförmigen Schlaufen und granulierten Dreiecken. In den beiden Zwickeln sitzen aus Goldblech geschnittene Vögel, deren Konturen und Details wie Augen, Gefieder und Halsband aus Kordeldraht gebildet sind. An der Unterseite hängt eine mit Golddrahtschlaufen fixierte Perle.
Die zahlreichen Kreuzmotive könnten darauf hinweisen, dass der Ohrring für eine christliche Besitzerin bestimmt war.

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Gold, Perle, aus Draht geformt, getrieben, gelötet, filigran, granuliert

Measurements

Höhe: 7,9 cm; Breite: 6 cm; Tiefe: 1 cm; Gewicht: 12,5 g

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.