museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 1383]

Tür (Architekturelement)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521100&resolution=superImageResolution#5127002 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Zweiflügelige Tür mit Elfenbein- und Silbereinlagen sowie mit erhaltener Schlagleiste. Beide Flügel sind durch fein geschnitzte Rahmen gegliedert, die jeweils drei rechteckige Kassetten umschließen (die untere rechte fehlt). Auf den Rahmenleisten wechseln sich Vierpassmedaillons mit Tieren und längliche Kartuschen ab, die mit Blütenranken- und Wolkenbändern gefüllt sind. In den Zwickeln befanden sich durchbrochene Einlagen aus Elfenbein, von denen aber nur noch wenige erhalten sind. Die hochrechteckigen mittleren Kassetten waren mit einem Muster aus Flechtsternen verziert; die kleineren Kassetten tragen zweizeilige Inschriften im nastaʿlīq-Duktus. In der oberen wird der Name der Stifterin dieser Tür genannt: Kūlūm Āqā Ḫānim bint Šādī Bīk Warsāq. Gleichberechtigt daneben findet sich der Name des Meisters Ḥabīb Allāh, was auf sein hohes Ansehen deutet. Vermerkt ist auch das Datum 999 H (1590 n.Chr.).

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Holz, gesägt, geschnitten, geschnitzt, gebohrt; Silber; Elfenbein, eingelegt

Measurements

Höhe: 198 cm; Breite: 134 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.