museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [Ta 4000]

Fragment (Fensterglas)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521304&resolution=superImageResolution#4613928 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Fragment eines Fenstergitters aus Stuck, gefüllt mit Fragmenten transparenten gelben, blauen, grünen, manganfarbenen Glases.
Das Muster des Gitters wird aus einer Abfolge von vier sich überschneidenden Kreisen gebildet. Einzelne Schnittstellen sind durch doppelte Kreise miteinander verbunden.
Das Fenstergitter wurde in Chirbat al-Minya gefunden. Chirbat al-Minya bezeichnet einen frühislamischen kleinen Palastbau in Tabgha am Westufer des Sees Genezareth. Er wurde unter dem Umaiyadenkalifen al-Walid I. (705–715) errichtet. Das Gitter scheint an einer dem Hof zugewandten Fensteröffnung angebracht gewesen zu sein.
In den Grabungen von 1937 bis 1939 wurde eine große Anzahl von zerbrochenen dünnwandigen Fensterglas-Stückchen gefunden. Im Museum für Islamische Kunst wurden einige dieser farbigen Glasscherben in hypothetischer Farbauswahl und –anordnung in das Stuckgitter eingesetzt.
Farblose und farbige Glasscherben für Fenstergitter sind seit der Antike bekannt und finden sich sowohl in umaiyadischen Bauten wie dem Felsendom in Jerusalem, als auch in ʿabbasidischen Palästen und Moscheen in dern Kalifenresidenzen in ar-Raqqa in Syrien und in Samarra im Irak.

Herkunft (Allgemein): Israel

Material/Technique

Transparentes gelbes, blaues, grünes, manganfarbenes freigeblasenes Glas, in Gipsgitter

Measurements

Höhe: 20,5 cm; Breite: 21 cm; Tiefe: 6 cm; Tiefe: 15 cm mit Halterung

Created ...
... When
Found ...
... Where

Relation to places

Links / Documents

Found
Khirbat al-Minya
35.56832885742232.880001068115db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
[Relationship to location]
Israel
3531db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.