museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 4593 fol. 26 v]

Prinz mit seiner Geliebten

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521248&resolution=superImageResolution#5445700 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

In einem Fenster, dessen Architektur nur oben und unten angedeutet wird, ist vor Goldgrund ein Liebespaar bis zu den Hüften sichtbar, ein Web- oder Samtstoff mit rotem Feld, grüner Bordüre und goldenen Ornamenten ist scheinbar über eine nicht gemalte Brüstung gelegt, oben hängt ein ergänzendes Teil ohne Bordüre an der Unterseite bis zu zwei winzigen weißen Stuckkonsolen am Rand herab.
Das Liebespaar sind ein junger Herrscher oder Prinz mit Bartflaum und Reiherfeder an einer Perlenagraffe, einem Goldband mit weiterem Perlenband und Rubinverschluss um die weiche tiefrote Mütze und eine etwas kleinere, ebenfalls reich mit Perlen geschmückte Frau mit großem Stirnrubin an Perlenband vom Hinterkopf her. Er legt seinen linken Arm ganz um ihren Hals und reicht ihr einen winzigen Jadebecher – wohl nicht für Wein, sondern eine flüssige Droge. Die Oberbekleidung ist bei beiden schlicht und einfarbig, erst die Röcke weisen Ornamente und Farbigkeit auf; der Schmuck zeigt abgesehen von den zahllosen Perlen ein leichtes Übergewicht von Rubinen über grüne Smaragde.
Der innige Bick bei halbgeschlossenen Augen, die eleganten Handhaltungen und das körperliche Entgegenkommen der jungen Dame zeigen eine Spannung aus emotionaler Zuneigung und erotischem Verlangen.
Das Blatt ist auf Karton aufgeklebt, darum herum sind mehrere Streifen mit Bordüren geklebt, die Hauptbordüre ist mit sehr feiner Goldmalerei von unverbundenen, ausgewogen senkrecht und waagerecht angeordneten Kompositblüten an Blätterzweigen auf dunkelblauem Grund ornamentiert; das Bild wird von einer weiß – und einer gelbgrundigen Bordüre gerahmt, die je mit einer Reihe von Blättern bzw. rot-grünem Dreiblatt-Motiv besetzt sind. Rechts unten scheint unter der äußeren Bordüre die blaue Hauptbordüre durch.
Unten ist ein Streifen eingeklebt mit der Aufschrift „35 Un Seigneur Mahometan avec une femme quil [!] embrasse“.

Herkunft (Allgemein): Indien

Material/Technique

Blatt mit Bild im Zentrum aufgeklebt, Bordüren in Streifen darum geklebt, Klebränder teilweise mit goldener bzw. farbiger Leiste verdeckt; Maße Bild: H: 27,3 cm, B: 19,7 cm

Measurements

Höhe: 42,4 cm; Breite: 29 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.