museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 2196]

Kapitell (Architekturelement)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521040&resolution=superImageResolution#5165013 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Kapitell aus Alabaster mit eingeschnittenem Dekor. Der Dekor zieht sich flächig über drei Seiten, während die Rückseite nicht ausgearbeitet ist. Es könnte sich daher bei dem Kapitell um ein Halbfabrikat handeln. Es könnte aber auch eine Halbsäule bekrönt haben. Der Abakus, der die Deckplatte des Kapitells bildet, ist mit einem axialen, umlaufenden stilisierten Rankenfries verziert, der aus Halbpalmetten besteht. Der Kapitellkörper weist ebenfalls einen axialen Friesdekor aus stilisierten Palmetten, Halbpalmetten und Lotusblüten auf. Dieser sogenannte Schrägschnittstil ist vor allem von den Stuckpaneelen bekannt, die die Wände der Paläste und Wohnhäuser in Samarra schmückten. (z. B. I. 3467). Die beiden vorderen Ecken des Kapitells waren ursprünglich mit stilisierten Palmetten verziert. Ansätze von zwei weiteren Palmetten sind ebenfalls an den Ecken der Rückseite zu erkennen.
Das Kapitell stammt wahrscheinlich ursprünglich aus ar-Raqqa, wurde allerdings Anfang des 20. Jahrhunderts als Spolie am Eingang einer rezenten Karawanserei in der Ortschaft al-Hammam, in der Nähe von ar-Raqqa wiederverwendet.

Herkunft (Allgemein): Syrien

Material/Technique

Alabaster, geschnitten, geschliffen

Measurements

Höhe: 27,5 cm; Breite: 31 cm; Tiefe: 30 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where

Relation to places

Links / Documents

Found
Raqqa
39.01666641235435.950000762939db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
[Relationship to location]
Syria
38.58333206176835.216667175293db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.