museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 4049]

Pilgerflasche (Flasche)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1522472&resolution=superImageResolution#4501262 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Kleine frei geblasene Flasche aus transparentem grünem Glas mit gekniffenen Applikationen aus hellgrünem Glas. Auf dem abgeflachten runden Körper setzt ein trichterförmiger Hals mit dickem Rand an. Entlang der beiden Schmalseiten der Pilgerflasche sind Fäden wellenartig gekniffen aufgelegt, die von der Schulter zum Hals als Henkel mit kleinen Daumenstützen weitergeführt werden.
Flaschen dieser Form haben eine lange vorislamische Tradition und werden als Pilgerflaschen bezeichnet.
Die Flasche kann zeitlich nicht eindeutig zugeordnet werden. Sie ist entweder vorislamisch (4.-6. Jahrhundert) aufgrund der Bearbeitung des Halsrandes einzuordnen; oder aus frühislamischer Zeit (7.-9. Jahrhundert).

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Transparentes grünes und hellgrünes Glas, frei geblasen, mit Applikationen, gekniffen

Measurements

Höhe: 12,9 cm; Breite: 7,8 cm; Tiefe: 2 cm; Durchmesser: 2,5 cm Rand

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.