museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 5568]

Teller (Gefäßkeramik)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1521982&resolution=superImageResolution#4337822 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Teller mit kobaltblauer Unterglasurbemalung. Im Spiegel sind in einer Rosette drei stilisierte Granatapfelblüten (?) eingestellt. Der Spiegel selbst wird von einem stilisierten Blattfries eingegrenzt; die Innenwandung wird ober- und unterhalb von jeweils einem Fries mit geometrischem Dekor umfangen. Außen sind Streublumen aufgetragen. In älterer Literatur wird der Teller in 1. Hälfte 16. Jahrhundert datiert, seine Ausführung spricht jedoch für das 19./20. Jahrhundert.

Herkunft (Allgemein): Türkei

Herkunft (Allgemein): Iznik

Material/Technique

Quarzfritte, weißer Anguss, kobaltblaue Bemalung unter transparenter farbloser Glasur

Measurements

Höhe: 3 cm; Durchmesser: 19 cm; Wandungsstärke: ca. 0,5 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Turkey
3639db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
İznik
29.71944427490240.428890228271db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.