museum-digitalsmb

Close
Close
Museum für Islamische Kunst [I. 4365]

Fragment (Möbel)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1525186&resolution=superImageResolution#5243970 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Längliches sechseckiges Füllungsbrett mit Beineinlagen. Im Zentrum verläuft ein symmetrisch angeordnetes Spiralrankenwerk, welches von einem dünnen Steg getrennt und von einem Rahmen aus Bein umfasst wird. Dieser weist ein Rankenmotiv und Reste einer roten Bemalung auf. Ein weiterer dünner Rahmen aus Bein umgibt den ersten Rahmen und wird durch einen Holzsteg von ihm getrennt. Ein flacher breiter Holzrahmen umfasst das Ganze.
Das Füllungsbrett verzierte wohl ein Möbelstück, wie z. B. eine Truhe, einer Kanzel (Minbar), oder die Türe eines Kassettenmöbels. Die rote Bemalung wurde wohl erst später hinzugefügt.

Herkunft (Allgemein): Ägypten

Material/Technique

Holz, geschnitten; Bein, geschnitten, eingelegt, bemalt

Measurements

Höhe: 6,4 cm; Breite: 14,7 cm; Tiefe: 1,4 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Museum für Islamische Kunst

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.