museum-digitalsmb

Close
Close
Museum für Islamische Kunst [I. 1990.7]

Gebetskette (Schmuck)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1528215&resolution=superImageResolution#4033765 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Johannes Kramer (CC BY-NC-SA)

Description

Gebetskette mit 33 Perlen, eine sogenannte Misbaha oder Subha. Nach jeweils elf Perlen ist eine kleine linsenförmige Perle eingefügt. Auf den länglichen Anhänger folgen eine weitere ovale Perle und eine Quaste aus ursprünglich broschierten Seidenfäden. Islamische Gebetsketten haben 33 oder 99 Perlen, mit deren Hilfe die „99 schönen Namen Gottes“ oder 33-mal Anrufungen und Lobpreisungen gebetet werden können.
Zahlreiche Religionen verwenden ähnliche Gebetsketten oder –schnüre wie den Rosenkranz, den buddhistischen Mala oder orthodoxe Komboskini. Im Islam sind sie weit verbreitet und werden häufig benutzt, jedoch befürworten nicht alle Glaubensrichtungen die Benutzung einer Subha.

Herkunft (Allgemein): Türkei
Herkunft (Allgemein): Syrien
Herkunft (Allgemein): Libanon
Herkunft (Allgemein): Ägypten

Herkunft (Allgemein): Marokko

Material/Technique

Holz, geschnitzt, durchbohrt; Seide, broschiert

Measurements

Länge: 4,5 cm; Durchmesser: 1,2 cm Perle

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

[Relationship to location]
Morocco
-632db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Turkey
3639db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Syria
38.58333206176835.216667175293db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Lebanon
35.76666641235433.833332061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Egypt
2927db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Museum für Islamische Kunst

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.