museum-digitalsmb

Close
Close
Museum für Islamische Kunst [I. 5526]

Großgemusterter Holbein-Teppich (Knüpfteppich)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1527347&resolution=superImageResolution#5267954 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Ingrid Geske (CC BY-NC-SA)

Description

Vollständig erhaltener großgemusterter Holbein-Teppich. Im Mittelfeld sind auf rötlichem Grund vier Rechtecke übereinander angeordnet, die von blauen eingerollten Bändern eingefasst werden. In die Rechtecke sind weiß konturierte Oktogone eingeschrieben, die wiederum geometrische Flechtbänder und eine achtblättrige Blüte mit einem zentralen weißen Stern umgeben. Verschiedenfarbige Rosetten sind zwischen und neben den Rechtecken angeordnet: jeweils fünf bilden einen horizontalen Streifen, während je vier zu beiden Seiten erscheinen. Die Rosetten bestehen aus kleinen Sternen, umgeben von einem Flechtband in Oktogonform. Die oberste Reihe weicht etwas ab: dort flankieren zwei große Rosetten-Oktogone eine Blüte mit weißen Spitzen. Die äußere Bordüre ist mit einem weißen Flechtband auf rotem Grund besetzt, das Pseudoschrift im Kufi-Duktus mit nach außen gerichteten Hasten wiedergibt. Die folgende mittlere Bordüre zeigt Rosetten in Kartuschen auf dunklem Grund. Auf dem schmalen inneren Streifen finden sich zwei sich überlagernde Wellenranken. Erst im Jahr 2002 wurde ein zweiter Teppich mit vier Rechtecken im Mittelfeld bekannt, der aus der Abtei von San Gregorio in Venedig stammte; wesentlich häufiger sind Teppiche mit zwei oder drei Rechtecken.
Ihren Namen erhielten Holbein-Teppiche nach dem Renaissance-Maler Hans Holbein d. J., auf dessen Gemälden häufig Teppiche mit den entsprechenden Mustern dargestellt sind. Man unterscheidet Kleingemusterte und Großgemusterte Holbein-Teppiche, die in die Region von Uschak bzw. von Bergama lokalisiert werden.

Herkunft (Allgemein): Türkei

Material/Technique

Kette: Wolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, symmetrisch, V 34, H 27 pro 10 cm

Measurements

Höhe: 426 cm; Breite: 196 cm; Rahmenmaß: 445,0 x 210,0 cm; Gewicht: 57 kg incl. Rahmen

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Museum für Islamische Kunst

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.