museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [1883,63]

Fragment (Wasserpfeife)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1526555&resolution=superImageResolution#4797212 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Getriebener Pfeifenkörper aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem Dekor und Glaseinlagen. Der eiförmige Körper läuft nach unten spitz zu. Oben und auf der Schulter finden sich zwei große, kreisrunde Öffnungen. Der Dekor bedeckt – bis auf ein in die untere Hälfte hängendes Rankenmotiv – die obere Gefäßhälfte. Vier Spitzmedaillons zwischen belebten Blütenstauden zeigen figürliche Szenen und Inschriften. Es sind eine Frau mit Kind und zwei Jünglinge dargestellt. Der Dekor schließt mit einem Profil und darunter liegender Blattreihe ab, in die blaue Glasperlen eingefasst sind. Der Pfeifenkörper konnte zur Kühlung des Rauchs mit Wasser gefüllt werden. Es fehlen der Hals, durch den der Rauch gezogen wird und der Tabakkopf.

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Kupferlegierung, Glas, getrieben, graviert/ziseliert, gefasst, geschwärzt

Measurements

Höhe: 17,4 cm; Durchmesser: 11,2 cm; Gewicht: 552 g

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.