museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 7729]

Fragment (Bogen)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1528258&resolution=superImageResolution#5008199 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Christian Krug (CC BY-NC-SA)

Description

Aus verschiedenen Fragmenten zusammengesetzter Teil des Laibungsdekors einer Archivolte eines Iwans, eines nischenartigen, zu einem Hof hin einseitig offenen und reich dekorierten Raums. Zum reichen Dekorbesatz des Innenraumes gehörten an der Wand angebrachte, modelgeformte Medaillons, sogenannte Nīšānplatten mit Flügelpalmetten und Pahlawi-Inschrift. Die Archivolte umfasste ein torusartiger Halbrundstab, der sich aus einzelnen, wohl in Modeln vorgeformten Platten zusammensetzt. Um eine Hohlperle sind auf diesem Blüten aus vier tropfenförmigen Blätter mit ausgeschnittener Innenfläche angebracht. Die Zwickel zwischen den Blättern sind ähnlich ausgearbeitet und formen ein Kreuzmotiv. Zwischen einem Blütenpaar befindet sich eine bündelnde Doppelleiste, die möglicherweise den Scheitelpunkt des Bogens markiert. Über dem Halbrundprofil sitzt auf einem von einfachen, breiten Leisten gefassten Hohlperlstab ein Fries aus siebenblättrigen Palmetten. Diese verbindet ein in Hefteln zusammenlaufender, hängender Bogenfries mit bandartig gekerbter Oberflächenstruktur. Der Bildgrund des Frieses ist glatt und reicht bis über die Palmettenspitzen hinaus.
Das Architekturdekor stammt vom Westiwan eines spätsasanidischen Hauses der Siedlung Umm az-Zaʿtir im Stadtgebiet Ktesiphons.

Herkunft (Allgemein): Irak

Material/Technique

Kalk-Sand-Gemisch, modelgeformt, angetragen, geschnitten, geglättet

Measurements

Höhe: 38 cm; Breite: 141 cm; Tiefe: 12,5 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where

Relation to places

Links / Documents

Found
Ktesiphon
44.5833282470733.08332824707db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
[Relationship to location]
Irak
4433db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.