museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Islamische Kunst [I. 41/69]

Garten-Teppich (Knüpfteppich)

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1530644&resolution=superImageResolution#4293766 (Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Reinhard Friedrich (CC BY-NC-SA)

Description

Vollständig erhaltener sogenannter Garten-Teppich. Der rote Grund ist mit zwölf quadratischen Feldern, die inselartige Areale mit Blüten und Bäumen darstellen, bedeckt. Die Inseln sind durch rechtwinklige Wasserläufe getrennt, die durch getreppte blaue und rote Linien markiert sind und in denen stilisierte schwimmende Fische zu erkennen sind. Die Inseln weisen jeweils drei stilisierte Blüten- und Sträucherbeete auf. Fünf weitere Inseln befinden sich auf den Kreuzungspunkten der Wasserläufe und zeigen jeweils einen weiß-roten Blütenbaum auf rotem Grund, dessen vier Äste sich radial über die anderen Inseln erstrecken. Die Gartenszene ist aus einer Vogelperspektive dargestellt und ist von einer Hauptbordüre aus roten Rosetten auf dunklem Grund umrahmt, die sich mit Sträuchern abwechseln. Die weißgrundigen Nebenbordüren zeigen ebenfalls rote Blüten.
Der Gartenteppich gehört zu einer Gruppe von Teppichen aus dem 18. Jahrhundert, die alle ein gleiches Muster aufweisen. Das Muster orientierte sich wohl nach dem geometrischen Plan der safawidischen Gartenanlangen, die auf die Zeit Schah Abbas I. zurückzuführen sind und die durch sich kreuzende Wasserkanäle organisiert sind.

Herkunft (Allgemein): Iran

Material/Technique

Kette: Baumwolle; Schuss: Wolle; Knoten: Wolle, symmetrisch, V 38, H 34 pro 10 cm

Measurements

Höhe: 879 cm; Breite: 291 cm; Rahmenmaß: 885,0 x 295,0 cm

Created ...
... When

Relation to places

Links / Documents

Object from: Museum für Islamische Kunst

Das Museum für Islamische Kunst stellt seine vielfältigen Werke islamischer Kunst im Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin aus. Es gehört zu ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.