museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Amerikanische Ethnologie [IV B 5106]

Palhikwmana

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=154512&resolution=superImageResolution#1370459 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Dietrich Graf (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Figur einer Palhikwmana ("Flüssigkeit trinkendes Mädchen" oder auch "Mais mahlendes Mädchen") ist eine der schönsten Kachinas der Berliner Sammlung. Der aufwendig gestaltete und bemalte Kopfaufsatz wird von Wolkenterrassen gekrönt. Die Bekleidung aus Stoff und Wollfäden entspricht dem Zeremonialgewand von Palhikwmana. Die Figur zu den Kachinas der älteren Hopisammlung, die 1991 aus Leipzig zurückkehrten. Trotz aufwendiger Restaurierung hat das russische Exil bleibende Spuren hinterlassen: Die Bemalung am Kinn und an der Stirn ist abgeschabt, ein Teil des linken Fußes und der gelben Blüte rechts am Kopfaufsatz sind abgebrochen, die ursprünglich am Kopfaufsatz befestigten Federn sind nicht mehr vorhanden.

Angaben zur Herkunft:
Thomas V. Keam (1846 - 1904), Sammler
Vereinigte Staaten (USA) (Land)
Südwesten (Region)
Hopi (Ethnie)

Material/Technique

Holz, Federn, Wolle, Stoff

Measurements

Höhe: 42 cm; Objektmaß: 41,5 x 34 x 9 cm

Created ...
... Who:
... Where
Collected ...
... Who:

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.