museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Amerikanische Ethnologie [V B 2590]

Kaiman

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=152008&resolution=superImageResolution#1917075 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Lars Malareck (CC BY-NC-SA)

Description

XINGÚ Katalog: Holzmaske

Masken südamerikanischer Naturvölker Katalog:

Holzmaske

Die aus einem Stück gearbeitete, mit großer Nase und vorgewöbter Stirn versehene Holzmaske (Munotsi, monotsi), an die eine bastkapuze angeflochten ist, repräsentiert den Kaiman. Als Augen dienen in der Mitte durchbohrte, schwarz übermodellierte Flußmuscheln, während der Mund durch ein angeklebtes Piranha-Gebiß substituiert wird. Der Hauptteil des Gesichts zeigt eine weiße Grundbemalung. Ein halbiertes schwarzes Mereschu-Muster läuft mit seiner Spitze zwischen mund und Nase aus, und eine asymetrische schwarze Mereschu-Backenmustrung mit bogenförmiger Seitenbegrenzung, die jeweils durch einen schwarzen Strich mit den Augen verbunden ist, vervollständigt das ornamentale Bild, das verstärkt wird durch die schwarze Stirnpartie der maske. Die Asymmetrie kommt wahrscheinlich dadurch zustande, daß der Indianer dier Mereschus einzeln aneinandersetzte und sich noch nicht einer schematischen raumaufteilung bediente.


Eintrag historische Karteikarte: Maske, weiß und schwarz bemalt. Meresu-Backenmuster.


Eintrag im historischen Hauptkatalog: Maske, weiß und schwarz Meresu-Backenmuster
Jakare

Angaben zur Herkunft:
Karl von den Steinen (7.3.1855 - 4.11.1929), Sammler
Brasilien (Land)
Xingú (Fluss/Gebiet)
Mehinakú (Ethnie)

Material/Technique

Holz, Bast, Piranhakiefer, Wachs

Measurements

Länge x Breite x Höhe: 78 x 32 x 29 cm; Länge: Bastanhang 78 cm; Gewicht:

Created ...
... Who:
... Where

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.