museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ethnological Museum of Berlin Amerikanische Ethnologie [IV Ca 34916]

Kalebasse mit Perlen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=96624&resolution=superImageResolution#625652 (Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / Martin Franken (CC BY-NC-SA)

Description

Die rituell verwendete Kürbisschale (Yáwime), ein rundes Gefäß, ist mit einem Muster aus Glasperlen verziert, das die Welt darstellt: vier Richtungsanzeiger, die für die Himmelsrichtungen stehen und von deren Mitte eine vertikale Achse ausgeht, die das Oben und Unten anzeigt. Bei den Ritualen in Zusammenhang mit der Landwirtschaft (mitote) wird diese Kürbisschale auf einen Altar gestellt, der sich im Osten des Festplatzes befindet. Nach einhelliger Auffassung der Cora sind der Platz, der Altar und die Schale eine Nachbildung des Plans, der dem Universum zu Grunde liegt.
Die Schale selbst setzen die Cora mit dem Wohnsitz von Húrimua gleich, der Göttin, die das Leben erschaffen hat. Deshalb legt man ein Bündel Maiskolben hinein, das Téihkame (Unsere Mutter) genannt wird, sowie Baumwolle und Blumen als Opfergaben. Diese versinnbildlichen all diejenigen Mitglieder der Gruppe, die für die Durchführung des Rituals verantwortlich sind. Gleich einer Gebärmutter bringt dieses Gefäß das Leben hervor und stellt zugleich eine Reihe von Beziehungen her, die es den Menschen ermöglichen, ihr Weiterbestehen durch den stetigen Verzehr von Mais zu zu sichern.
Auf der Kürbisschale sind die Darstellungen des Raumes, die im Ritual auf verschiedenen Ebenen Ausdruck finden, in verdichteter Form abgebildet und werden mit dem Leben in Verbindung gebracht. Das Leben wiederum drückt sich in den Bindungen aus, die im Laufe des Ackerbauzyklus zwischen dem Mais und den Menschen entstehen.
(Margarita Valdovinos 2006)

Jícara cora que representa al mundo. Los detalles de la iconografia remiten al patio festivo de la danza del mitote. Están representados los cuatro rumbos del universo con flores. Los copos de algodón representan las nubes y las plumas de perico representan el maíz.

Sammler: Preuss, Konrad Theodor

Material/Technique

Kürbiskalebasse

Measurements

Durchmesser: 32,5 cm; Höhe: 9 cm

Created ...
... Who:

Links / Documents

Keywords

Object from: Ethnological Museum of Berlin

The Ethnologisches Museum (Ethnological Museum) evolved from the collections of the royal cabinets of art and since its foundation in 1873 has become ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.