museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Ägyptisches Museum [ÄM 36934]

Kette bestehend aus Kettenglieder in Form von Granatapfelblüten, Blütenblättern, Früchte und Scheibenperlen

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1251272&resolution=superImageResolution#3485532 (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))
Provenance/Rights: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Staatliche Museen zu Berlin / Sandra Steiß (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0))

Description

Das Fundbuch Borchardts beschreibt dieses Objekt als „Teile eines Kettchens aus ganz kleinen gelben, roten u. (wenigen) blauen Perlen mit 17 Anhängern (9 [Granatäpfel], 5 [tropfenförmige Blätter], 2 [längliche Knospen]* und 1 [Mandragora]) aus gelber Fayence. Die Schnur m. Originalaufreihg 3. Teil noch erhalten. *ob diese dazugehörten, liess sich nicht m. Sicherheit feststellen, scheint aber wahrscheinlich.“ Demnach fehlen dem Objekt heute drei tropfenförmige Blütenblätter sowie ein Anhänger in Form einer Mandragorafrucht. Dass die beiden Knospen in rot und gelb (das jeweils zweite Glied von rechts und links) wirklich zu dieser Kette gehören, scheint jedoch unwahrscheinlich, da es sich um Zwischenglieder eines Halskragens handelt, wie die Ösen an beiden Enden belegen.
Aus: Weber, A., in: F. Seyfried (Hrsg.), Im Licht von Amarna. 100 Jahre Fund der Nofretete, Berlin 2012, S. 300 (Kat.-Nr. 82).

Material / Technique

Fayence (Material), gelb, rot, weiß

Measurements ...

Länge: 20 cm; Höhe x Breite x Tiefe: 15 x 15 x 1,2 cm (mit Plexiplatte); Gewicht: 173 g (mit Plexiplatte)

Created ...
... when

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2018/06/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.