museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [7020]

Die vier letzten Dinge

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1580063&resolution=superImageResolution#3416235 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Die vier Halbfiguren auf Rocaille-Sockeln zeigen einen Zyklus, der den Betrachter an das Ende seines irdischen Lebens gemahnen sollte: Der Tod wird als Skelett personifiziert. Eine in das Leichentuch gewandete Frau verweist mit dem die Posaune blasenden Engel im Sockel auf das Jüngste Gericht. Hölle und Himmel sind durch einen Verdammten, der Flammen und Schlangen zu entfliehen versucht, und eine Selige repräsentiert. Sie ist des ewig währenden Anblicks der Dreifaltigkeit teilhaftig geworden, der so genannten visio beatifica. Alle vier Figuren sollen beim Betrachter Affekte auslösen, überaus kunstvoll werden dabei auch die Sockel in die Allegorien eingebunden.
Der Skulpturenzyklus war ursprünglich vielleicht Teil eines Beichtstuhls, in jedem Falle befand er sich in einem sakralen Kontext.

Entstehungsort stilistisch: Süddeutschland

Material/Technique

Spindelbaumholz

Measurements

Höhe: 26-27 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.