museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [1175]

Tintenfass mit Deckelfigur

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1830604&resolution=superImageResolution#4134267 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Auf den drei Seitenfeldern befinden sich trapezförmige Reliefs. Es handelt sich zum einen um einen bacchantischen Zug: um eine Ziege in der Bildmitte gruppiert sich eine ausgelassene Schar von Kindern und Satyrn, wobei der auf dem Rücken des Tieres balancierende und der den Hals der Ziege umarmende Knabe nackt sind. Ein links kniender Satyr, auf dessen Rücken ein Kind reitet, saugt gierig am Euter der Ziege. Auf der rechten Seite sitzt ein älterer, auf der Kithara spielender Satyr, neben dem ein am Boden sitzender Knabe auf der Panflöte spielt. Auf dem zweiten Relief wird eine wird die Begleitung eines trunkenen Silens dargestellt: ein Zug von weitgehend nackten Knaben trägt den trunkenen Silen. Am linken Rand sitzt ein Flöte spielender Knabe, während der Zug von einem auf der Panflöte spielenden Satyr angeführt wird. Das dritte Relief ist Virtus gewidmet: auf der rechten Bildhälfte dominiert eine sitzende verschleierte Frau, die sich an eine Vase mit der Inschrift VIR(TUS) (Tugend) lehnt. Mit der Linken umfasst sie ein Schiffsruder, während sie mit der Rechten einem Knaben eine Schale reicht, aus der sich eine Schlange empor schlängelt. Die Mitte nimmt Chronos ein, der von einem Löwen begleitet wird. In der erhobenen Linken hält er eine Kugel und in der Rechten eine Keule. Links zeichnet die auf der Weltkugel sitzende geflügelte Fama oder Historia Ereignisse und Ruhmestaten auf einem Schild auf. Neben der Weltkugel ist eine umgestürzte Vase zu erkennen.
Die Ecken und geschwungenen Füße des Gerätes sind mit hermenartig behelmten Gestalten besetzt, die in Fratzen übergehe.

Entstehungsort stilistisch: Oberitalien

Material/Technique

Messing

Measurements

Höhe: gesamt 15,5 cm; Höhe: (der Figur) 7,5 cm; Breite: 11 cm

Created ...
... When

Links / Documents

Keywords

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.