museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [M 304]

Muttergottes mit Kind

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1908111&resolution=superImageResolution#4540584 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Antje Voigt (CC BY-NC-SA)

Description

Bei diesen zwei Statuetten handelt es sich um das einzige Beispiel einer gotischen Goldschmiedefigur, für die das Modell aus Holz erhalten ist (siehe auch Inv. Nr. 773). Michel Erhart, der in der Skulpturensammlung unter anderem durch die Schutzmantelmadonna aus Ravensburg in diesem Raum vertreten ist, gilt als der wichtigste Bildhauer in Ulm in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Diese meisterhafte Gruppe überzeugt durch ihre dynamische Komposition, in der die monumental angelegte Muttergottes zugleich zierlich und anmutig wirkt.

Der Augsburger Goldschmied Heinrich Hufnagel schuf für Hans Fisches, den Abt des Zisterzienserklosters Kaisheim in Bayern 1482 das silberne Reliquiar, dessen Figur in fast allen Details mit dem Prototyp von Erhart übereinstimmt. Allerdings wirkt seine Madonna weniger schwungvoll und räumlich differenziert. Der Arbeitsprozess erklärt sowohl die Ähnlichkeiten als auch die Stilunterschiede zwischen den beiden Werken. Hufnagel trieb die einzelnen Teile der Figur frei aus dem Silberblech, dabei nahm er ständig an dem ihm vorliegenden Holzmodell Maß.

Unklar ist, ob Erhart die Holzstatuette explizit als Modell schuf oder ob das Werk vom Auftraggeber Hufnagels als Modell für die Silberstatuette ausgewählt wurde. Sicher ist, dass die Erhart-Madonna lange als Andachtsbild gedient hat. Sie wurde mehrfach farbig gefasst und trug einmal eine Silberkrone, wie die zwei kleinen Nägel in ihrem Haupt belegen. Die jetzige Position des Christuskindes ist die Folge einer fehlerhaften Reparatur; ursprünglich befand sich das Kind näher am Körper der Mutter, wie es bei der Silberstatuette der Fall ist. JC

Entstehungsort stilistisch: Ulm

Eigentum des Kaiser Friedrich Museumsverein

Material/Technique

Lindenholz mit moderner Fassung

Measurements

Höhe: 38,5 cm; Breite: 15 cm; Tiefe: 13,5 cm; Gewicht: 1164,3 g

Created ...
... When [About]

Links / Documents

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.