museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [M 39/1]

Schreitender Kentaur

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=1361560&resolution=superImageResolution#3680308 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Der schreitende Kentaur, ein Mischwesen mit menschlichem Oberkörper und dem Unterkörper eines Pferdes, hält in seiner erhobenen Rechten ein Füllhorn, in das ursprünglich wohl eine Tülle für eine Kerze eingefügt werden sollte. Bei dem Pferdekörper handelt es sich um eine Paraphrase nach dem antiken Reiterstandbild des Marc Aurel auf dem Kapitol in Rom. Der Kentaur trägt auf seinem Rücken eine Satteldecke, die beim Pferd des Marc Aurel in sehr ähnlicher Form vorzufinden ist. Dieses Kuriosum läßt sich wahrscheinlich dadurch erklären, daß man in der Werkstatt des Severo da Ravenna auf die Modelle kleinformatiger Reduktionen des Reiterstandbilds zurückgreifen konnte, die dort beinahe seriell als Schreibtischutensilien hergestellt wurden.

Entstehungsort stilistisch: Ravenna

Eigentum des Kaiser Friedrich Museumsverein

Material/Technique

Bronze

Measurements

Höhe: 21,3 cm; Breite: 17 cm; Tiefe: 10 cm; Sockel: 10,2 x 24 x 14 cm

Created ...
... Who:
... When

Links / Documents

Keywords

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.