museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Skulpturensammlung [1817]

Apollo

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=864604&resolution=superImageResolution#3569961 (Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders (CC BY-NC-SA)

Description

Die Statuette zeigt den jugendlichen Gott mit dem am geschulterten Band hängenden Köcher. Die Pfeile sollen die Strahlen des Lichts symbolisieren, die Apoll als Sonnengott mit dem Bogen entsendet. In der angewinkelten Rechten hielt er ursprünglich einen Bogen. Die feingliedrige Darstellung des jugendlichen Gottes mit den gelängten Proportionen und dem kleinen Kopf verkörpert den manieristischen Figurentyp, der um die Mitte des 16. Jahrhunderts in der venezianischen Kunst als Ideal angesehen wurde.

Entstehungsort stilistisch: Venedig

Material/Technique

Messing

Measurements

Höhe: 28,9 cm (plus Sockel 7,1 cm); Breite: 9,5 cm (Sockel 11 cm); Tiefe: 8 cm (Sockel 11 cm); Gewicht: 0 kg

Created ...
... Who:
... When [About]

Links / Documents

Keywords

Object from: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Wie ein Wasserschloss erhebt sich das Bode-Museum an der Spitze der Museumsinsel Berlin. Es wurde in den Jahren 1897 bis 1904 durch den Architekten ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.