museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Vorderasiatisches Museum [VA 11496]

Anthropomorphe Terrakotte

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=2131955&resolution=superImageResolution#5172938 (Vorderasiatisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Vorderasiatisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin / VAM-Olaf M. Teßmer (CC BY-NC-SA)

Description

Bei dieser handgeformten Tonfigurine handelt es sich vermutlich um eine männliche Darstellung mit zylindrischem Körper und flügelartig gebildeten, seitlich ausgestreckten und leicht nach hinten geschwungenen Armen, wovon einer fragmentiert ist. Die runde Standfläche ist leicht unterhöhlt. Ganz ähnlich zur Keramik dieser Zeit zeigt auch die Figurine eine einfarbige dunkle Bemalung, welche im unteren Bereich des fragmentierten Kopfes einen Bart erkennen lässt. Außerdem ist eine Bemalung im Bereich beider Arme und der Hüfte aufgetragen. Anstelle zweier klar erkennbarer Beine ist ein stilisierter Unterkörper zu sehen, welche als Darstellung von Kleidung interpretiert wird. [Christine Kainert]

Material/Technique

Keramik

Measurements

Höhe: 6,6 cm; Breite: maximal 4,5 cm; Dicke: am Fuß 2,4 cm

Created ...
... When
Found ...
... Where

Links / Documents

Object from: Vorderasiatisches Museum

Das Vorderasiatische Museum der Staatlichen Museen zu Berlin ist im deutschsprachigen Raum das einzige Fachmuseum für die Geschichte und materielle ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.