museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Nationalgalerie Neue Nationalgalerie [A II 476]

Äpfel mit silberner Schale

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=968246&resolution=superImageResolution#2553484 (Neue Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Neue Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Maik Schult (CC BY-NC-SA)

Description

Im Jahre 1925 wurde Carl Albrecht nach langer Krankheit als Lehrer an der Königsberger Kunstakademie in den Ruhestand versetzt. Ein letztes Mal auch stellte er in diesem Jahr im Königsberger Kunstverein aus. Das ungewöhnliche Stillleben mit den fleckigen Äpfeln auf einem faltigen Tuch bei einer Schale aus geschliffenem Glas in Silberfassung wurde vom preußischen Ministerium für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung aus dieser Ausstellung heraus erworben und der Nationalgalerie überwiesen. Auf einem von Carl Albrecht auf der Rückseite beschrifteten Foto aus dem Nachlaß sieht man ebendiese Schale auf einer Kommode in der Diele des Hauses in Königsberg, laut Beschriftung zeigt das großformatige Bild dahinter die Gattin des Künstlers. Erst durch dieses Foto kann man die Streifen im Hintergrund des Stilllebens als den schmalen Rahmen des Bildnisses ausmachen. Das Stillleben wird während der Krankheitsphase des zunehmend gelähmt an das Haus gefesselten Künstlers entstanden sein. | Angelika Wesenberg

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

Höhe x Breite: 50,5 x 62,3 cm

Painted ...
... Who:
... When [About]

Links / Documents

Keywords

Object from: Nationalgalerie

Die Nationalgalerie umfängt einen Kosmos der Kunst vom 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Wer sich in ihre Ausstellungen begibt, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.