museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Nationalgalerie Alte Nationalgalerie [A III 791]

Südliche Landschaft

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=959356&resolution=superImageResolution#2536755 (Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger (CC BY-NC-SA)

Description

Erst nach dem Tod des Vaters konnte sich der spätere ›Erneuerer der deutschen Panorama-Malerei‹ Christian Wilberg der Kunst widmen: Er studierte in Berlin unter anderem bei dem Dekorationsmaler Eduard Pape, sodann im Atelier von Paul Gropius und malte als knapp Dreißigjähriger seine ersten Studien nach der Natur. In den 1870er Jahren war er verschiedentlich in Italien, bereiste Rom, Neapel, Capri, Venedig und Sizilien und schuf 1873 seine ersten Italienbilder. Die noch sehr klassisch komponierte »Südliche Landschaft«, die 1916 aus der Sammlung Georg August Freunds in die Nationalgalerie gelangte, zeigt eine arrangierte Ansicht des Golfs von Neapel mit Blick auf die Insel Ischia und das Capo di Miseno. 1880 hielt Wilberg diese Region erneut fest, in einem großen Panorama für die Internationale Fischerei-Ausstellung in Berlin (nicht erhalten). Damals hieß es, die Landschaften wären »überaus wahr in Formen und Farben, und doch in freier Weise malerisch komponirt. Der Künstler hat es eben verstanden das Charakteristische im Ganzen und Einzelnen festzuhalten und mit feinem, poetischen Sinn zu einem neuen Ganzen […] zu verbinden« (Kunstchronik, 15. Jg., 1880, H. 43, Sp. 710). – Ein Diorama, dieses Mal der Thermen des Caracalla, entstand 1881/82 für die Hygiene-Ausstellung in Bad Gastein, verbrannte allerdings noch im Entstehungsjahr. | Regina Freyberger

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

Höhe x Breite: 75,5 x 90,5 cm

Painted ...
... Who:
... When

Links / Documents

Object from: Nationalgalerie

Die Nationalgalerie umfängt einen Kosmos der Kunst vom 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Wer sich in ihre Ausstellungen begibt, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.