museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Nationalgalerie Alte Nationalgalerie [W.S. 156]

Der Schmollende. Tiroler Wirtshausszene

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=959354&resolution=superImageResolution#2536753 (Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger (CC BY-NC-SA)

Description

Nach einem Studium an der Dresdner Akademie siedelte Moritz Müller mit 23 Jahren nach München über. Szenen aus dem bayerischen Volksleben wurden alsbald zum bevorzugten Thema seiner Malerei. Der auch ›Feuermüller‹ genannte Künstler machte sich durch seine mit künstlichen Lichtquellen beleuchteten Genredarstellungen einen Namen. Kerze, Fackel, Lampe, Feuer oder auch Mondschein wußte er virtuos einzusetzen. Die kleine Holztafel »Der Schmollende« zeigt einen jungen, vermutlich eifersüchtigen Mann am Tisch eines Wirtshauses, eine junge Frau versucht ihn zu trösten. In der Schankstube im Hintergrund wird musiziert und getanzt. Ausdruckssteigernd erhellt im Vordergrund die von der Weinflasche verdeckte Kerze die Gesichter des Paares und verleiht der Szene Intimität. Als der Sammler Wagener das Bild vom Künstler erhielt, zeigte er sich hocherfreut und erbat sogleich ein weiteres Werk (vgl. das Schreiben Wageners an Müller, 3.10.1843, SMB-ZA, IV/NL Wagener, Künstlerbriefe). | Birgit Verwiebe

Material/Technique

Öl auf Eichenholz

Measurements

Höhe x Breite: 29,7 x 26,5 cm; Rahmenmaß: 37 x 33 x 3 cm

Links / Documents

Object from: Nationalgalerie

Die Nationalgalerie umfängt einen Kosmos der Kunst vom 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Wer sich in ihre Ausstellungen begibt, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.