museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Nationalgalerie Alte Nationalgalerie [A I 372]

Alexander der Große nimmt sterbend Abschied von seinem Heere

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=959415&resolution=superImageResolution#2536890 (Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Roman März (CC BY-NC-SA)

Description

Seit dem Jahr 1880 verhandelte die Nationalgalerie mit dem berühmten Carl von Piloty, Direktor der Münchner Akademie, über den Erwerb eines repräsentativen Bildes. Verschiedene Motive wurden erwogen, nach einem Besuch Max Jordans bei Piloty im Herbst 1883 wurde als Thema der Tod Alexanders des Großen vereinbart. Piloty hat das Bild mit vielen Zeichnungen und Ölstudien vorbereitet, von denen etliche anschließend in den Besitz der Nationalgalerie gingen, sich aber geweigert, seinen Entwurf von einer Jury begutachten zu lassen, da er wohl wußte, daß es »bei den heute so divergierenden Kunstanschauungen und Geschmacksrichtungen« auch Widerstand geben könne (Brief an Max Jordan vom 23.10.1883, SMB-ZA, I/NG 1858, Journal-Nr. 1883/890). Im Februar 1885 hatte Piloty das Werk auf der großen Leinwand angelegt (vgl. ebd., Journal-Nr. 1885/113), als er im Juli 1886 starb, war es fast, aber nicht ganz vollendet. Der Kopf Alexanders, den Piloty nach alten Münzen malen wollte, war noch unausgearbeitet.
Alexander der Große (356–323 v. Chr.), seit 336 König von Makedonien, errang in ausgedehnten Kriegen gegen die Griechen, Perser und Ägypter eine Vormachtstellung in Vorderasien mit dem Ziel, die makedonisch-griechischen und iranischen Volksteile seines großen Reiches miteinander zu verbinden; auch die Hochzeit mit der baktrischen Prinzessin Roxane diente diesem Ziel. Während der Vorbereitung eines großen Arabienfeldzuges erkrankte er plötzlich an einem tödlichen Fieber. »Als die Kunde sich im Heer verbreitete, geriethen seine makedonischen Stammtruppen in die höchste Erregung. Sie drängten sich um das Schloss, sie verlangten ihren König zu sehen, sie fürchteten, er sei schon todt und man verhehle es; endlich wurde ihrem Drängen und Klagen nachgegeben: sie gingen dann alle am Lager des Kranken vorbei« (M. Jordan, Katalog der Königlichen National-Galerie, Berlin 1888, S. 186). | Angelika Wesenberg

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

Höhe x Breite: 337 x 558 cm; Rahmenmaß: 124 x 108 x 450 cm

Painted ...
... Who:
... When

Links / Documents

Object from: Nationalgalerie

Die Nationalgalerie umfängt einen Kosmos der Kunst vom 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Wer sich in ihre Ausstellungen begibt, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.