museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Nationalgalerie Alte Nationalgalerie [A I 845]

Salomonische Weisheit

http://www.smb-digital.de/eMuseumPlus?service=ImageAsset&module=collection&objectId=959034&resolution=superImageResolution#2536173 (Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Alte Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin / Andres Kilger (CC BY-NC-SA)

Description

Was uns heute leicht wie ein unzulässiges Klischee erscheint, galt zu Beginn des 20. Jahrhunderts offensichtlich weithin als harmlose, volkstümliche Genremalerei. Max Liebermann beschrieb das Bild 1901 als »eins der meistbewunderten, und mit Recht bewunderten Bilder der deutschen Genremalerei […]. Knaus zeigt uns einen alten Juden, wie er sein Enkelkind in die Geheimnisse des Trödelhandwerks einweiht; köstliche Figuren, jeder kleinste Zug, jede Bewegung der Natur abgelauscht und bis in die feinsten Details wiedergegeben« (M. Liebermann, Die Phantasie in der Malerei, Frankfurt am Main 1978, S. 83). Das bereits auf mehreren großen Ausstellungen erfolgreich gezeigte Bild kam 1905 als Geschenk der Erben des jüdischen Kommerzienrats Albert Arons aus Berlin in die Nationalgalerie und wurde zum Mittelpunkt einer ganzen ›Knaus-Wand‹. | Angelika Wesenberg

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

Höhe x Breite: 88 x 70 cm; Rahmenmaß: 112 x 90 x 10 cm

Painted ...
... Who:
... When

Links / Documents

Object from: Nationalgalerie

Die Nationalgalerie umfängt einen Kosmos der Kunst vom 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Wer sich in ihre Ausstellungen begibt, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.