museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 17. Jh. [18201944]

Liegnitz und Brieg: Johann Christian und Georg Rudolph

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n1/1994/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)
"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n1/1994/vs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

"https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n1/1994/rs_org.jpg

Provenance/Rights: 
Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "D G IOHA CHRIS ET GEOR RVDO DVC SIL LI BR. Von Gottes Gnaden Johann Christian und Georg Rudolf, Herzöge von Schlesien, Liegnitz und Brieg" - Einander zugewendete Brustbilder von Johann Christian und Georg Rudolf.
Rückseite: "MONET NOV REICHSTEI 1617 Neue Münze zu Reichenstein" - Dreifach behelmter quadrierter Wappenschild Niederschlesien und Glogau. Oben Adler in Pfauenrad.

Reichenstein in Schlesien, das heute polnische Złoty Stok, war bereits seit dem Mittelalter bekannt für seinen Bergbau und die reichen Goldvorkommen. Die Herrschaft Reichenstein wechselte mehrfach seinen Besitzer und gelangte 1599 durch Verkauf an die Herzöge von Liegnitz-Brieg, welche die dort seit Beginn des 16. Jh. existierende Münzstätte fortführten. Gegen Ende des 17. Jh. waren die Vorkommen allerdings weitgehend erschöpft. Liegnitz-Brieg fiel nach dem Aussterben der Liegnitzer Piasten 1675 zurück an die böhmische Krone und damit den habsburgischen Kaiser; im 1. Schlesischen Kireg dann an Friedrich II. von Preußen. Mit einem Gewicht von 10 Dukaten stellt dieser Mehrfachdukat die größte in Reichenstein geprägte Münze dar. Auf dem Rs.-Stempel ist die Jahreszahl von 1616 auf 1617 geändert worden. Die Brüder Johann Christian und Georg Rudolf hatten die Herrschaft über das Herzogtum unter sich aufgeteilt, führten aber die Münzprägung gemeinsam.
Vorbesitzer: Minutoli, Alexander von

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

42 mm, 34.69 g, 12 h

Created ...
... When
... Where More about the place
Commissioned ...
... Who: Zur Personenseite: John Christian of Brieg (1591-1639)
Commissioned ...
... Who: Zur Personenseite: George Rudolf of Liegnitz (1595-1653)
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: George Rudolf of Liegnitz (1595-1653)
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: John Christian of Brieg (1591-1639)

Literature

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Münzkabinett

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.