museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 16. Jh. [18202223]

Brabant (Geusen)

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n2/2290/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "ANTIQVA VIRTVTE ET FIDE / ORDINIBVS - IVBENTIBVS // 15-84" - Der Brabanter Löwe sitzt unter einem Baldachin nach links. Oben am Legendenende eine Hand als Münzstättenzeichen.
Rückseite: "MONETA DVCATVS BRABANTIAE / SYMBOLVM - INTERREGNI AE ligiert" - Bekrönter Wappenschild mit dem Brabanater Löwen nach links.

Als Geusen wurden die sich unter der Führung u.a. von Wilhelm I. von Oranien dem spanischen Herrschaftsanspruch widersetzenden Bewohner der spanischen Niederlande bezeichnet. Dies war ursprünglich ein Schimpfname (franz. geux, der Bettler), wurde aber ebenso wie eine entsprechende Tracht schnell in eine positive Eigenbezeichnung verwandelt. Vgl. im Niederländischen hierfür die Bezeichnung Geuzennaam.
Vorbesitzer: Friedlaender, Benoni

Material/Technique

Silber, geprägt

Measurements

43 mm, 48.95 g, 12 h

Created ...
... When
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

The Münzkabinett (Numismatic Collection) in Berlin is one of the most significant collections of coins and medals in the world. A representative ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.