museum-digitalsmb

Close

Search museums

Close

Search collections

Münzkabinett Neuzeit 19. Jh. [18205681]

Deutsch-Neuguinea: 1895

https://ikmk.smb.museum/mk-edit/images/n5/5863/vs_org.jpg (Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Münzkabinett, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann) (CC BY-NC-SA)

Description

Vorderseite: "NEU-GUINEA COMPAGNIE" - Umschrift, Wertangabe 20 NEU-GUINEA / MARK / 1895 zwischen zwei unten mit Schleife verbundenen Bambuszweigen. Unten das Münzstättenkürzel A für Berlin.
Rückseite: Paradiesvogel auf Zweig.
Rand: Riffelrand

Die in einer Auflage von nur 1.500 Stück namens der Neuguinea-Compagnie geprägten Goldmünzen sind bereits wenige Jahre nach ihrer Prägung aus dem Zahlungsverkehr verschwunden und schon damals von Sammlern mit hohem Aufgeld bezahlt worden. Die Prägewerkzeuge für die Herstellung der Münzen Deutsch-Neuguineas befinden heute sich im Bestand des ehemaligen Stempelarchivs der Berliner Münzstätte im Berliner Münzkabinett, ebenso das Wachsmodell der Münzrückseite, siehe Objektnummer 18225586.

Material/Technique

Gold, geprägt

Measurements

22.5 mm, 7.00 g

Created ...
... When
... Where
Created ...
... Who:

Stempel geschnitten

Created ...
... Who:

Stempel geschnitten

Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Object from: Münzkabinett

Das Münzkabinett zählt zu den bedeutendsten numismatischen Sammlungen der Welt. Es stellt seine Bestände vornehmlich im Bode-Museum auf der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.